Home » News » AdBlue-Fahrzeug » Wie kann man ein verantwortungsbewusster Autofahrer sein und seine Umweltauswirkung reduzieren?

Wie kann man ein verantwortungsbewusster Autofahrer sein und seine Umweltauswirkung reduzieren?

Fahren Sie umweltbewusst und reduzieren Sie Ihre Umweltauswirkung

Auto fahren und gleichzeitig seine Umweltauswirkung reduzieren ist auf mehrere Weisen möglich. Es handelt sich dabei hauptsächlich darum, umweltbewusst zu fahren und seine Fahrten zu optimieren. Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie als Autofahrer machen können, um Ihre Umweltauswirkung einzuschränken.

Umweltbewusstes Fahren – wie setzen Sie dieses in die Praxis um?

Die Art und Weise, wie Sie Auto fahren, kann zur Reduzierung Ihrer Umweltauswirkung beitragen. Rücksichtsvolles Fahren „reduziert den Kraftstoffverbrauch, beschränkt die für die Klimaerwärmung verantwortlichen Treibhausgasemissionen und senkt das Unfallrisiko“. Nachfolgend die wichtigsten Regeln für umweltbewusstes Fahren.

Sanfter Fahrstil

Bei einem sanften Fahrstil starten Sie langsam und vermeiden unnötiges Beschleunigen. Bei einem sanften Fahrstil sehen Sie Verlangsamungen voraus und bremsen eher mit der Motorbremse als mit dem Bremspedal.

Richtige Autowartung

Ein richtig gewartetes Auto hat einen geringeren Kraftstoffverbrauch als beispielsweise ein Auto mit nicht genügend aufgepumpten Reifen. Überprüfen Sie regelmäßig den Motorölstand, die Bremsflüssigkeit, den Reifendruck usw. Es ist auch anzumerken, dass die Wegnahme aller unnötigen Lasten (beispielsweise ein dauerhaft angebrachter Dachträger) zu der Senkung des Kraftstoffverbrauchs und damit zur Reduzierung Ihrer Umweltauswirkung beiträgt.

Langsamere Durchschnittsgeschwindigkeit

Durch die Senkung der Durchschnittsgeschwindigkeit senken Sie Ihre CO2-Emissionen. Auf der Website der Straßenverkehrssicherheit heißt es, dass eine Senkung der Durchschnittsgeschwindigkeit um 10 km/h mit einer Senkung von 12,5 % (d. h. 12 kg) CO2-Emissionen auf 500 km verbunden ist.

Schalten Sie außerdem den Motor aus, wenn Sie länger als 30 Sekunden stehen. Abschließend möchten wir erwähnen, dass es auch Schulungen für gute umweltbewusste Fahrpraktiken gibt. Informieren Sie sich beispielsweise bei den Fahrschulen in Ihrem Wohnort.

 

Wussten Sie schon? : Durch die Verwendung von AdBlue® bei Ihrem Dieselfahrzeug reduzieren Sie fast alle Stickstoffoxidemissionen und halten den durch die europäische Abgasnorm Euro 6 auferlegten Grenzwert für Luftverschmutzung ein. Dies hält Sie jedoch nicht davon ab, umweltbewusst zu fahren und zudem Ihren Kraftstoffverbrauch zu senken.

Optimieren von Fahrten – wie machen Sie das?

Verantwortungsvolles Fahren, das bedeutet auch, vor dem Losfahren die zu fahrende Strecke, die Anzahl der Fahrgäste und die Art der Strecke zu berücksichtigen.

Bilden Sie Fahrgemeinschaften

Ob bei regelmäßigen Fahrten oder wenn Sie in den Urlaub fahren – Fahrgemeinschaften sind eine Lösung für verantwortungsvolleres Fahren.

Laut der Agentur für Umwelt und Kontrolle des Energieverbrauchs (ADEME) „verschmutzt das Auto weniger die Luft, je mehr Fahrgäste es im Auto gibt: -50 % mit zwei Fahrgästen, -75 % mit vier Fahrgästen“.

Kombinieren Sie mehrere Verkehrsmittelarten

Öffentliche Verkehrsmittel, das Fahrrad und zu Fuß gehen sind Alternativen zum Auto, die Sie in Betracht ziehen können. Sie können mehrere Verkehrsmittelarten für eine Strecke kombinieren (auch „Intermodalität“ genannt). Es geht dabei darum, bei den Fahrten die Verwendung des Autos als einziger Fahrgast einzuschränken.

 

Wussten Sie schon? : In der Umgebung von Großstädten gibt es Park&Ride-Einrichtungen, an denen Autofahrer ihr Auto parken und mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Stadtzentrum fahren können.